Über uns

Der Maler Christian Badel besuchte uns am 07.04.2019 und fing die Stimmung ein.

Wir sind eine am 11.04.2019 gegründete Bürgerinitiative aus Mieter/innen und Anwohner/innen des Kiezes rund um die Wiesen der Ossietzkystraße/Am Schlosspark/Kavalierstraße/Wolfshagener Straße.

Wir setzen uns für den Erhalt unserer Bäume, der Wohngrünflächen, des Spielplatzes sowie gesunder Wohn- und Lebensbedingungen in Zeiten des Klimawandels ein – in Pankow und ganz Berlin.

Nähere Informationen zu unserer Initiative gibt es hier.

Unsere Kontakt-Mailadresse lautet: info@grüner-kiez-pankow.de

Unsere Strategie

Wie wollen wir im 21. Jahrhundert in Zeiten des Klimawandels leben?

„Urbanisierung und demographischer Wandel bei gleichzeitigen Klimaveränderungen stellen Stadtbewohner und Stadtplanungen bereits heute vor eine Reihe von neuen Herausforderungen. Extremereignisse wie Hitzewellen gehen mit einer erhöhten Sterberate und überdurchschnittlich häufiger auftretenden Herz-Kreislauf-Krankheiten einher. Luftverschmutzungen durch ein erhöhtes Verkehrsaufkommen in Städten verursachen schwerwiegende Gesundheitsprobleme bei Kindern und älteren Menschen. […] Urbane Grünflächen haben hier das Potenzial, Hitzewellen und Luftverschmutzung in Städten abzumildern und dadurch die Gesundheit und das Wohlbefinden der Stadtbewohner zu verbessern. […]“

Quelle: URL: https://www.geographie.hu-berlin.de/de/abteilungen/urbane-oekosysteme-gesundheit-und-gerechtigkeit/greenequity-health (Zugriff: 09.07.2019)

Lies auch das:

Deshalb wollen wir unsere Wohngrünflächen erhalten. Doch sind diese bereits in unserem Kiez Ossietzkystraße/Am Schlosspark/Kavalierstraße/Wolfshagener Straße bedroht. Hier will die GESOBAU AG massivst bebauen und damit nicht nur ihren Finanzplan be-, sondern auch unsere natürliche Erde versiegeln. Wir und unsere Kinder wollen aber auch in Zukunft gesund in unserem Wohnumfeld leben. 

Deshalb sind unsere Ziele:

  1. Gesellschaftliche Teilhabe mit echter Bürgerbeteiligung.  Unsere Bürgerinitiative hat bereits 350 Mitglieder sowie Mitstreiter/innen aus Politik und Kultur. Es müssen alle Planungs- und Entscheidungsprozesse von Anfang an transparent und ergebnisoffen auf Augenhöhe mit den Anwohner/innen diskutiert werden.
  2. Naturschutz. Wir schützen bis zu 100 Bäume (darunter 2 Eichen). Der Bücher(baum)-Schrank umarmt das Wertvollste, was wir haben: den Baum, der uns Sauerstoff und Schatten spendet! Jede/r kann Baumpate werden und damit helfen, die Bäume zu schützen.
  3. Planvolle Stadtbebauung auf geeigneteren Flächen und Nutzung des bestehenden Wohnungsleerstandes.

Lies auch das:

https://www.berliner-mieterverein.de/magazin/online/mm0916/091612.htm

Damit bewahren wir schließlich den Lebensraum für Tiere, Pflanzen und Menschen in unserem direkten Umfeld.

Unser Bürgerantrag ist der erste wichtige Schritt zur Umsetzung unserer Ziele.