Die 15-Tonnen-Presse war wieder da

15.10.2020 Das 15 Tonnen schwere Messfahrzeug war wieder da. Die Mitarbeiter haben sich diesmal einigermaßen an die vom Naturschutzamt festgelegten schützenden Abstandsregelungen zu den Bäumen (Kronenumfang plus 1,50 m) gehalten. Leider sind auf der Rasenfläche ziemlich massive Schäden aufgetreten. Allerdings ist ein Messpunkt (von dreien) noch nicht angefahren worden. Kommt die schwere Maschine wieder?

Warum werden wir als Anwohner*innen eigentlich nicht von der Gesobau AG per Hausaushang über solche Arbeiten incl. Lärm-, Geruchsbelästigung und zu erwartende Schäden an der Grünanlage informiert? Ob die Gesobau AG den Rasen wieder schön macht? Und die Steine zurück schiebt?

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.