Pressegespräch des Berliner Bündnis Nachhaltige Stadtentwicklung

28. 09. 2022 Am 01. Oktober beginnt die Baumfällsaison. Das Berliner Bündnis Nachhaltige Stadtentwicklung (BBNS) blickt mit Sorge auf die bevorstehenden Monate und befürchtet, dass sich der Trend zur Rodung und Bebauung grüner Höfe weiter fortsetzt. Einige grüne Höfe sind akut gefährdet, vor allem im Osten Berlins.

Die 30 Initiativen, die im Bündnis vereint sind, luden zu einem Pressegespräch ein und informierten über konkrete Fälle und formulierten die Forderungen des Bündnisses. Auch der Grüne Kiez Pankow ist Mitglied im BBNS.

Theresa Keilhacker, Präsidentin der Architektenkammer Berlin, und Christian Hönig, BUND Fachreferent Baumschutz, haben uns heute beim Pressegespräch unterstützt.

In einer gemeinsamen Presseerklärung des BBNS mit dem BUND Berlin, dem NABU Berlin und Architects for Future Berlin fordern wir:

  1. Keine Rodung und Bebauung von Grünflächen, sozial genutzten Freiflächen und grünen
    Innenhöfen – Erlass eines Moratoriums durch den Senat,
  2. Ausschöpfen aller anderen Möglichkeiten zur Wohnraumschaffung vor Neuversiegelung,
  3. Überprüfung aller Neubaupläne auf Klimatauglichkeit.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.