Lüül beim 41. Klimakonzert im Grünen Kiez

29.08.21 Lüül und Kerstin – herzlichen Dank, dass ihr da wart und gegen den platternden Regen angesungen und -gespielt habt!!

Da hat einer was zu erzählen. Beziehungskisten, Zeitkritisches und Alltägliches fasst Lüül in Worte und setzt sie mit angerauter Stimme ausdrucksstark in Szene. Das hat einen guten Schuss Nachdenklichkeit und Melancholie, ist meist lässig, lädt oft aber auch zum Tanzen ein. Eine Lebensweise in Liedern.

Im Duo Format hörten wir nicht nur Songs aus der aktuellen CD „Fremdenzimmer“, sondern ebenso Lüül Klassiker wie „Verliebt in Du“ oder „Mach das leben schön“ uvm oder auch im Lockdown entstandene wie „Die Welt hält an“ und „Ich bin die Freie Rede“. Begleitet von der wunderbaren Kerstin Kaernbach an so exotischen Instrumenten wie Theremin und Singender Säge konnten Lüüls Songs einen skurrilen Charme entfalten. Eigenwillig und authentisch, mit Berliner Chuzpe präsentiert. Souverän und gelassen gelang dem Lüül Duo der Spagat zwischen Tiefgang und Humor, Alltags-Wahnsinn und bewegenden Momenten. Das war vor allem gute Unterhaltung!

Lüül: Gesang, Gitarre, Banjo, Ukulele

Kerstin Kaernbach: Geige, Bratsche, Theremin, Flöte, Gesang

www.luul.de

www.facebook.com/LuulFanPage

https://de.wikipedia.org/wiki/Lüül

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.