Solidarischer Besuch in der Atzpodienstraße

20. 03. 2021 Zwei Mitglieder unserer Bürgerinitiative besuchten die BI „Auf dem lichten Berg“ in der Atzpodienstraße, um unsere Empathie und Unterstützung zu zeigen. Es waren ca. 100 Anwohner*innen im Hof versammelt, die vor den geladenen Bezirkspolitikern den Umgang der landeseigenen HOWOGE mit den Anwohner*innen, die Baumfällungen und die geplante Bebauung ihres Innenhofes kritiserten. Die HOWOGE hatte den Anwohner*innen Ende Februar in einem Brief mitgeteilt, dass ihr Hof bebaut würde und innerhalb der darauffolgenden Woche die Bäume im Hof gefällt. Die überrumpelten und wütenden Anwohner*innen wollen sich gegen die Bebauung zur Wehr setzen.

Interessant: eine in einem zweiten Hof durch die HOWOGE geplante Bebauung im Blockinnenbereich wurde durch die BVV Lichtenberg sofort abgelehnt! Diese Bebauung hier soll als Blockrandbebauung realisiert werden, obwohl sie einen Großteil dieses Hofes vernichtet.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.